Willkommen auf der Website der Woodpeckers Sursee!
In unserem Blog findest du regelmässige Updates über unsere Vereinsaktivitäten, Neuigkeiten zu unserem Kurs, ausschweifende Gedankengänge unseres Aktuars und vieles mehr!

Besuche unser Profil auf Instagram, um jederzeit über Neuigkeiten auf der Website informiert zu werden oder schnell mit uns Kontakt aufzunehmen!

Dein Anliegen ist etwas komplizierter? Dann fülle einfach das Kontaktformular aus!

Viel Spass beim Durchstöbern!
Die Woodpeckers

BLOG

13. September 2021

Spotlight: Summer Tour Recap #5
Nach der anstrengenden Runde in den Wäldern Dänemarks waren wir gar nicht einmal so traurig, als wir die Brücke Richtung Malmö überquerten! Aber so oder so wollen wir unser Ziel mitten in Schweden möglichst rasch erreichen. Während der Autofahrt entlang der Südküste wurde uns klar, dass hier Disc Golf einen besonderen Stellenwert hat. Parcours um Parcours zog an uns vorbei und wir näherten uns langsam unserem Tagesziel Kalmar, um hoffentlich den schönsten Parcours der Region bespielen zu können! Und wir können schon mal soviel sagen: Wir wurden nicht enttäuscht!

Der Skälby Park liegt sehr zentral und fungiert wohl hauptsächlich als Stadtpark des wunderbaren Hafenörtchens Kalmar. Der hier erschaffene Parcours hat 18 Bahnen und machen wir es kurz – eine Bahn ist schöner als die andere! Die ersten 7 Bahnen sind in einem kleinen Wäldchen angelegt und fordern präzise Würfe. Dabei sind die Fairways absolut makellos, was im Wald wirklich nicht die Regel darstellt. Genau in dem Moment, in dem man gerne ein paar weitläufigere Bahnen spielen möchte, liefert Skälby gnadenlos ab. Es folgen sowohl weitläufige Par 3, als auch etwas technischere Par 4.

Island Holes, faire Mandatories, Würfe unter tiefem Blätterdach – you name it! Skälby hat es und dazu noch in Perfektion. Getoppt wird das ganze Erscheinungsbild mit den wohl schönsten und geräumigsten Tee-Pads, die wir je bespielt haben. Falls ihr unseren Post auf Instagram gesehen habt – wir empfehlen euch das genaue Gegenteil davon, was Oli der aggressiven Wespe befiehlt: Don’t stay away from Skälby Park! Ein absolutes Muss für jeden, der auch nur annähernd daran vorbei fährt. Wir vergeben 5 von 5 Woodpecker-Qualitätssiegeln!

6. September 2021

Spotlight: Summer Tour Recap #4
Tschüss Deutschland, hallo Dänemark! Bereits bei der Überquerung der Landesgrenze haben wir es gerochen – der liebliche Duft von Disc Golf Parcours, so weit das Auge reicht (und die Nase riecht). Nach einem kurzen Halt im ersten Sportshop mit einer überwältigenden Auswahl an Disc Golf Equipment machten wir uns nichtsahnend auf den Weg in den Norden des Landes. Der Eghjorten Disc Golf Park liegt inmitten eines riesigen Naturschutzgebietes und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Waldspaziergänger. Übermotiviert wie wir sind, entschieden wir uns für das Profi-Layout des Parcours. Am ersten Tee trafen wir dann noch den überaus freundlichen Dänen Nils, den wir an dieser Stelle herzlich grüssen! 😉 Wir bestritten die Runde also neu zu viert. Was uns auf dem Kurs erwartete, seht ihr hier:

Der Eghjorten Parcours erstreckt sich über 18 Löcher, allesamt mit den unserer Meinung nach besten Körben (Prodigy T3) ausgestattet. Ausserdem sind 3 Layouts (Beginner, Amateur und Pro) vorhanden, allesamt mit eigenen Teepads und Beschilderung, alles in allem also einfach ein Traum! Wie bisher überall auf unserer Tour ist der Parcours hervorragend in Stand gehalten. Bereits nach einigen Bahnen mussten wir aber feststellen, dass das Pro-Layout seinem Namen wirklich gerecht wurde! Verfehlt man seinen Tee-Wurf nur ein wenig, wir man sofort bestraft. Neben den fein gepflegten Fairways wartete nämlich das tiefste Rough! So geschah es nicht selten, dass nach einem leicht verzogenen Wurf das Par vollkommen ausser Reichweite war. Aber gut, ist eben das Pro-Layout! 😉

Die Bahnen 7-12 dämpften den Eindruck des ansonsten so monumental wirkenden Parcours ein wenig. Da der Fairway oftmals eher einer Wildwiese ähnelte, musste man sich entscheiden – entweder man drosselt die Power seines Wurfs oder man sucht seine Disc für die nächsten 10 Minuten. Das musste auch Rafi am eigenen Leib erfahren, und so schlummert sein derzeitiger Lieblings-Driver bis heute wohl irgendwo in den dänischen Wäldern. Alles in allem ist der Eghjorten Disc Golf Klub aber eine absolute Empfehlung! Wer die erste Runde auf den Anfänger- oder Amateurtees spielt, wird die wohl schönste Wald-Runde seiner bisherigen Disc Golf Laufbahn erleben! Wir vergeben 4 von 5 möglichen Woodpeckers-Qualitätssiegeln!

30. August 2021

Spotlight: Summer Tour Recap #3
Wie im letzten Blog angekündigt, wird es beim heutigen dritten Stopp unserer Disc Golf Tour so richtig sommerlich! Badehose, Sonnenbrille und der liebliche Geruch von frisch aufgetragener Sonnencreme – Check! Bereits bei der Hinfahrt in Richtung Kellenhusen durch das wundervolle Schleswig-Holstein konnten wir die Meeresluft spüren.
Der Disc Golf Parcours in Kellenhusen liegt nämlich direkt an der Ostseepromenade! Da wir mit dem Woodpecker-Mobil direkt am ersten Tee parkieren konnten, lag sogar noch eine späte Nachmittagsrunde drin, und genau da haben wir die folgenden Erfahrungen gemacht:

Wie bereits von den vorangegangenen Stopps gewohnt, ist der Parcours in Sachen Unterhalt und liebevoller Planung absolut tadellos – die Beschilderung ist komplett, die Tee-Pads sind in gutem Zustand und die Fairways sind durchgehend gemäht.
Natürlich ist die Umgebung absolut einzigartig und birgt während der 22 Bahnen im Main-Layout echte Highlights, wie beispielsweise der „Strandkorb-Korb“ oder die Beach-Bahn Nummer 7 (beides zu sehen auf unserer Instagram-Seite). Die konstant vorhandene Meeresbrise ist nicht störend und wird nach ein paar Bahnen einfach immer in den nächsten Wurf mit einberechnet.

Ein kleiner Wermutstropfen sind jedoch die Wurflinien, welche oftmals die gut belebten Flanierwege entlang der Strandpromenade kreuzen. Die allermeisten Passanten sind mit dem Parcours aber vertraut und beobachten das Spektakel aufmerksam, die Wartezeiten sind also sehr kurz. Ausserdem tarnt sich der Parcours auf den ersten paar Bahnen als kurz und spassig, wird aber eindeutig kontinuierlich schwerer! Wer sich dem aber bewusst ist, wird in Kellenhusen einen riesigen Spass haben. Wir vergeben 4 von 5 möglichen Woodpeckers-Qualitätssiegeln!

Im Anschluss wurde natürlich das langersehnte Bad in der Ostsee genossen! In der nächsten Woche verlassen wir Deutschland und werden auf die harte Tour lernen, weshalb verschiedene Layouts auf ein und dem selben Parcours Sinn machen 😉

Bis nächste Woche!
Eure Woodpeckers

23. August 2021

Spotlight: Summer Tour Recap #2
Nach dem phänomenalen ersten Stopp unserer Summer Tour scheint es fast unmöglich, diese Erfahrung noch zu übertreffen.
Aber glücklicherweise hat die Hansestadt Bremen noch mehr zu bieten als akrobatische Tiere und einen sehenswerten Hafen. Direkt am Weserufer erstreckt sich ein wundervoll begrünter Park mit einer herausfordernden Disc Golf Anlage.
Und als wäre das noch nicht genug, ist dieser Parcours sogar der Home-Course von Simon Lizotte (siehe Blogpost vom 12. April 2021)!
Die Erwartungen sind also hoch, hier deshalb unsere Eindrücke:

Da wir die Nacht direkt neben dem Practice Basket verbringen konnten, startete unsere erste Runde früh. Die ersten Würfe und Putts liessen wohl auch deshalb zu wünschen übrig, aber das sorgfältige und detaillierte Design der ersten Bahnen hob die Laune direkt wieder. Im Weserufer Disc Golf Park spürt man direkt, dass die Course-Designer wissen, wie man die natürlichen Gegebenheiten so einsetzt, dass für Disc Golfer herausfordernde Wurflinien entstehen!

Zudem fordert der Parcours über die 18 Bahnen (inkl. 2 Alternativbahnen) eine breite Palette von spezifischen Würfen von den Spielern, was sehr fair wirkt – jeder Spieler hat hier eine Bahn, wo er seine Stärken ausspielen kann.
Und schlussendlich ist die Kulisse des Parks am Weserufer einfach phänomenal! Die riesigen Bojen, welche über den gesamten Park verstreut sind, geben dem Park nicht nur einen einzigartigen Look – die grün-roten Kolosse werden als Dropzones oder Out-of-Bounds-Marker in das Spiel integriert, was einfach nur genial ist!

Der Disc Golf Park am Weserufer in Bremen ist wirklich eine absolute Empfehlung! Egal ob Anfänger, Fortgeschrittene oder als zukünftige/r DesignerIn eines Parcours, hier können alle etwas lernen! Wir vergeben 5 von 5 möglichen Woodpecker-Qualitätssiegeln!

Im nächsten Blogpost kommen richtige Urlaubsgefühle auf, versprochen!
Eure Woodpeckers

16. August 2021

Spotlight: Summer Tour Recap #1
Die inneren Uhren der Woodpeckers ticken ein wenig anders als jene der Zugvögel. Anstatt vor dem kalten Winter gen Süden zu fliehen, verziehen wir uns lieber im Hochsommer in den etwas frischeren Norden, um zahlreiche Waldparcours unsicher zu machen!
In den kommenden Blogposts werden wir euch die schönsten Disc Golf Parcours vorstellen, welche wir auf der Durchreise bespielen durften.
Und gleich zum Start erwartete uns in der Nähe von Frankfurt am Main ein echtes Highlight, nämlich der Disc Golf Parcours „Rolling Hills“.

Gegen ein Green Fee von aktuell 7 Euro könnt ihr euch den Traum eines jeden Disc Golfers erfüllen – nämlich euren liebsten Plastik auf penibel gepflegtem Golfrasen landen lassen! Der Rolling Hills Disc Golf Parcours ist nämlich ein geteilte Anlage. Das klassische Ballgolf und Disc Golf koexistieren wunderbar nebeneinander, auch wenn sich die Flugbahnen teilweise überschneiden.
Bei unserem Besuch war der Golfplatz glücklicherweise praktisch leer, wodurch wir die phänomenalen Sand-, Wasser- und Waldhindernisse sehr geniessen konnten.

Wer also sehen will, wie Disc Golf und Ballgolf miteinander harmonieren können, sollte unbedingt mal vorbeischauen! Das Green Fee ist preislich fair und der Kurs ist in gutem Zustand, wir geben 4 von 5 möglichen Woodpecker-Qualitätssiegeln!

Bis nächsten Montag, dann sehen wir uns an, was Norddeutschland zu bieten hat!
Eure Woodpeckers

26. Juli 2021

Spotlight: LDGC 2021
Während der letzten beiden Wochenenden verwandelte sich das Hard-Areal in Langenthal BE zu einem wahren Disc Golf Hotspot.
Im Rahmen der „Langenthal Disc Golf Competition“ (kurz: LDGC) spielten rund 70 Disc GolferInnen in 4 einzeln sanktionierten Turnieren um die Podestplätze.
Die 2 verschiedenen Parcours-Layouts waren dabei herausfordernd, aber stets fair!
Am letzten Turniertag fielen gleich 3 Aces, der gesammelte Ace-Pot wurde also aufgeteilt!
Herzlichen Glückwunsch an Tony Ferro, Yannis Bätscher und Chettra Tap!

Auch die Woodpeckers konnten einige Erfolge erzielen. In verschiedenen Divisionen landeten gleich alle 5 Spieler mindestens 1 Mal auf dem Podest!
Am kommenden Wochenende finden die Schweizer Meisterschaften in Genf statt, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren!

Eure Woodpeckers

12. Juli 2021

Spotlight: EU-Open Zürich 2021
Ach ja, Turniere sind hart! Die sonst so locker sitzenden Putts und zielsicheren Würfe scheinen während der gewerteten Runde oftmals nicht machbar. Und trotzdem ist die in Stresssituationen gesammelte Erfahrung wohl jene, die am längsten währt!
Im klassischen Turnierformat werden an 2 aufeinanderfolgenden Tagen je 18 Bahnen gespielt. Der Score der ersten Runde wird für den zweiten Tag übernommen, der tiefste Score nach 36 Bahnen gewinnt das Turnier, soweit so simpel. Um die Konzentration über ingesamt rund 6 Stunden Disc Golf auf einem möglichst hohen Level zu halten, ist eine gute Regeneration Pflicht!
Darum unsere Top-Tipps nach diesem Wochenende: Spielt so viele Turniere wie möglich, gönnt euch euren Schlaf und spart euch euren Frust für die Heimfahrt auf! 😉

Am vergangenen Wochenende spielten drei Woodpeckers am „Extremly Uncertain Open 2021“ (kurz: EU-Open) in Zürich mit. Nebst einigen High- und Lowlights konnten wir aber alle tolle SpielerInnen kennenlernen und das Turnier dank der hervorragenden Organisation einfach nur geniessen! Vielen Dank an die Voodoo Warriors Zürich und an alle Organisatoren, wir freuen uns auf nächstes Jahr!

Eure Woopeckers

5. Juli 2021

Spotlight: The Holy Shot
Guess who’s back? Nach der einwöchigen Pause des Blogs widmen wir uns heute dem „Holy Shot“ (oder einfach nur „The Shot“) von James Conrad. Um die Tragweite von Conrad’s Wurf zu verstehen, folgt hier ein kurzer Abriss des Settings. (HIER das Video)
Wir schreiben den Samstag, 26. Juni 2021. Der fünfte und letzte Spieltag der Disc Golf World Championship findet seinen Höhepunkt auf der finalen 18. Bahn. Der fünffache Weltmeister Paul McBeth hat einen Wurf Vorsprung auf seinen Verfolger Conrad und bespielt das Green deshalb auf die sichere Variante. Conrad muss seinen kommenden Wurf aus über 80 Meter Entfernung versenken, um das Playoff mit McBeth zu erzwingen – und ER TUT ES!
Im darauf folgenden Sudden Death erringt sich James Conrad seinen ersten Weltmeistertitel – und lieferte der Disc Golf Welt gleichzeitig den wohl besten Wurf in der Geschichte der Sportart!

Zum Schluss möchten wir euch nur anhand zwei ausgewählten Punkten erläutern, wieso dieser Sieg so aussergewöhnlich und bedeutend ist.
Zunächst ist James Conrad aufgrund seines Wurfstiles ein echter Ausnahmefall in der Pro Szene. Als exklusiver Backhand-Werfer muss sich Conrad bei vielen der sonst schon anspruchsvollen Forehand-Bahnen wirklich präzise durch die Fairways zirkeln. Wo die meisten anderen Spieler zum Fairway-Driver greifen, lässt Conrad somit ganz grazil einen Midrange oder sogar einen Putter den Weg Richtung Basket finden!

Durch seinen diesjährigen Sponsorenwechsel von der Ur-Marke Innova zur noch aufstrebenden Marke MVP Discs sorgte Conrad ausserdem für grossen Wirbel. Mit diesem Weltmeistertitel nahm er nicht nur sich selbst eine grosse Last von den Schultern, sondern belehrte Kritiker seines Wechsels bestimmt eines Besseren!

Wir ziehen unseren Hut für diese unfassbare Leistung! Let’s go James und bis nächste Woche!

Eure Woodpeckers

21. Juni 2021

Spotlight: Shot Variety
Mit dem heutigen Blogpost finden unsere #BehindTheDisc – Wochen ein hoffentlich erinnerungswürdiges Ende. Das heutige Thema wurde vom Verfasser dieses Blogs und unserem Aktuar Rafi ausgewählt. Und weil die Rede von sich selbst in der dritten Person wirklich unschön ist, wird für heute einfach mal in die Ich-Form gewechselt! 😉
Kurz gesagt bin ich wohl das Vorstandsmitglied mit dem geringsten Vorwissen in jeglichen Disc-Sportarten, was sich in den spielerischen Fähigkeiten positiv und negativ bemerkbar macht. Die Defizite in Sachen Wurfkraft, Technik und allgemeines Feeling für die Disc lassen wir für heute aber auf der Seite liegen. Um eine viel schönere Möglichkeit beim Neu-Erlernen von Disc Golf soll es nämlich im nächsten Abschnitt gehen – Die „Shot Variety„.

Da ich mit Disc Golf erst seit rund einem Jahr in Berührung bin, gestaltet sich mein Skill-Set wohl am ehesten wie ein noch fast unbeschriebenes Blatt, welches mit haufenweise Inhalt gefüllt werden kann. Natürlich ist das hier eine persönliche Meinung, was mich jedoch in den letzten 12 Monaten jedesmal wieder von neuem motiviert hat, auch neben den Parcours-Runden meine Würfe zu trainieren, ist die riesige Auswahl an verschiedenen Wurfstilen. Die effektive Nützlichkeit auf dem Parcours ist dabei fast immer zweitrangig, einen neuen Wurfstil in sein Repertoire aufnehmen zu können hingegen macht einfach nur Spass!

Deshalb meine ganz persönliche Empfehlung für alle Neueinsteiger: Wenn ein Wurf für dich Sinn macht, probiere ihn aus und perfektioniere ihn! Wenn ihr euch beispielsweise als Backhand-Only Spieler empfindet, solltet ihr eurer Forehand trotzdem mal eine Chance geben. Das Resultat bringt euch in jedem Fall weiter und nimmt euch auf dem Parcours teilweise knifflige Entscheidungen ab.

Und noch eine kurze Info: Der nächste Blog wird voraussichtlich leider erst am 5. Juli erscheinen 🙂

Bis dahin!
Eure Woodpeckers

Backhand, Forehand, Tomahawk, Grenade – you name it! Rafi has thrown this shot at least once in a round (In a tree, on the road, but sometimes even close to the pin!)

14. Juni 2021

Spotlight: Angle Control
Im heutigen Spotlight werden wir wieder einmal ein relativ technisches Thema anschneiden, welches aber umso besser zum dazugehörigen Vorstandsmitglied passt!
Jannis kann als Kassier der Woodpeckers nicht nur unglaublich gut mit Geld, sondern auch mit jeglichen Arten von Discs um sich werfen. Durch seine mehrjährige Erfahrung im Ultimate Frisbee als Spieler und Coach hat er seinen Backhand-Wurf perfektioniert.

Um die Wurfbewegung im Disc Golf nicht völlig neu erlernen zu müssen (und dabei gleichzeitig die erlernte Ultimate-Wurfform nicht zu verlernen), ist die richtige Wahl der Disc und die Beherrschung eines konstanten Abwurfwinkels vor allem für ehemalige Ultimate Spieler unglaublich wichtig!

In der Praxis gestaltet sich die Situation oftmals wie folgt: Spieler mit Erfahrungen im Ultimate Frisbee beherrschen in der Regel einen wuchtigen „Inside-Out“ Throw (die Disc zeigt also vom Körper weg geneigt zum Boden). Um die höhere Stabilität einer Disc Golf Scheibe auszugleichen, ist die Wahl einer „understablen“ Disc zu empfehlen (zur Erklärung, siehe Glossar). Die Disc „flipt“ dann trotz der angewinkelten Abgabe in eine gerade Position und ermöglicht zusätzliche Distanz – und schon hast du deinen ersten Hyzer-Flip geworfen!

Dieser Wurfstil lässt sich mit verschiedenen Abwurfwinkeln oder Discs natürlich variieren, probiert das Ganze doch einfach mal aus! Besonders bei Würfen durch enge Lücken lohnt es sich, je nach Tagesform verschiedene Varianten in petto zu haben! 🙂

Bis nächste Woche!
Eure Woodpeckers

The undisputed conqueror of the „Discraft-Trasher„! (Maybe your next Go-To-disc!)

7. Juni 2021

Spotlight: ACE!
In diesem Blogeintrag dreht sich alles um den heiligen Gral im Disc Golf – das Ace (oder Hole in One). Auch wenn die Seltenheit von Aces im Disc Golf nicht ganz mit jener im klassischen Golfsport mithalten kann – im Hinblick auf die unfassbare Einzigartigkeit eines perfekten Wurfs im Disc Golf kann wohl kaum eine andere Sportart mithalten. Hier deshalb unsere ganz persönlichen Top 3 Disc Golf Aces vor laufender Kamera (inkl. Videolink zum Anschauen):

Platz 3:
Ricky Wysocki / Utah Open 2017

Platz 2:
Garrett Gurthie / Las Vegas 2020

Platz 1:
Kevin Jones / Maple Hill OTB Skins 2020

Feste Rituale für das Zelebrieren eines Aces bestehen nicht (ausser natürlich das obligatorische Abliefern der besten Tanz-Moves, nachdem die Disc im Korb landet). Oftmals wird die „Ace-Disc“ aber vom Spieler und / oder seinen Mitspielern auf der Rückseite signiert.
Zudem sind die sogenannten „Ace-Pots“ bei vielen Vereinen und Turnieren anzutreffen. Dabei zahlt jeder Spieler (z.B. vor jeder gespielten Runde) einen festen Betrag in den Pot ein. Bei einem Ace erhält der Spieler dann den gesamten Inhalt, so hat auch der Kassier etwas zu tun 😉

Sollte sich bislang auf keiner eurer Discs eine Widmung befinden ist das aber kein Grund zur Sorge, tatsächlich sind Aces absolut keine alltägliche Sache. Und auch bei den besten Spielern gehört immer eine gehörige Portion Glück dazu, damit die Disc auch tatsächlich im Korb liegen bleibt! Selbstverständlich hat der Verfasser dieses Textes noch kein Ace zu verzeichnen, wer hätte das Gedacht… Ich fühle also mit euch! 🙂

In diesem Sinne wünschen wir euch einen tollen Ace-Run in der nächsten Runde!
Eure Woodpeckers

If you see Jan with this face on the tee, you know the basket is in danger to get hit!

31. Mai 2021

Spotlight: Golf, Ultimate und Disc Golf
Wie bereits auf Instagram angekündigt, werden die kommenden Blogposts von je einem Vorstandsmitglied der Woodpeckers geprägt sein. Und wie es sich für unseren Präsidenten und Allrounder gehört, wünscht sich Oli für diese Woche eine kleine Gegenüberstellung von Golf, Ultimate Frisbee und Disc Golf.
Auch wenn die 3 Sportarten auf den ersten Blick nicht wirklich viele Gemeinsamkeiten besitzen, ist ein nicht unerheblicher Teil der Disc Golfer auch in den jeweils anderen Aktivitäten zumindest kein blutiger Anfänger.

Im klassischen Golfsport ist der taktische Aspekt eindeutig ein Kernelement. Ohne die richtige Deutung von Boden, Wind und Wetter kann jeder noch so perfekte Schlag schnell abseits des Fairways landen. Mindestens genau so wichtig ist die richtige Schlägerwahl und die Perfektionierung der motorischen Abläufe beim Schwung.

Im Ultimate Frisbee weht der Wind deutlich rauer. Auch wenn die Teamsportart jegliche körperliche Intervention beim Gegner verbietet, sind Hechtsprünge und explosive Sprints unumgänglich, um eine Disc in der gegnerischen Endzone zu catchen. Nicht nur ein grosser Teil der Spielbegriffe (z.B. Endzone, Offside, Turnover) orientiert sich am American Football, auch die komplexen Lauf- und Wurfwege. Nicht zuletzt ist aber auch im Ulitmate Frisbee eine makellose Beherrschung des Spielgeräts unumgänglich.

Eine athletischere Form des Golfsports oder eine präzisere Form von Ultimate Frisbee – wie auch immer man Disc Golf einordnen möchte, der Einfluss der eben vorgestellten Sportarten ist nicht von der Hand zu weisen. Das fast deckungsgleiche Vokabular und die richtige (Disc-) Wahl vor jeder Bahn lockt viele Golfer zu einer zwanglosen Disc Golf Runde. Im Gegensatz dazu bot Disc Golf besonders zu Zeiten der nicht gestatteten Kontaktsportarten für viele Ultimate-SpielerInnen die Möglichkeit, ihre Leidenschaft für Discs weiterhin ausleben zu können.

Bis nächste Woche!
Eure Woodpeckers

POV: You just told Oli that you love Golf, Ultimate Frisbee and Disc Golf all the same!

24. Mai 2021

Spotlight: Behind the Blog
Machen wir es kurz, heute machen wir von unserem wohl einmaligen Vetorecht Gebrauch, im Blog ÜBER den Blog zu schreiben. Nach einem langen Wochenende auf dem wunderschönen Parcours in Neuchâtel ist man als Aktuar ganz schön aufgeschmissen, wenn der wöchentliche Blogeintrag noch nicht steht.
In der Regel beginnt der Arbeitsprozess dieses elektronischen Tagebuchs nämlich bereits am Samstag Abend. Bei einem Softdrink freier Wahl wird ein hoffentlich interessantes und aktuelles Thema aus dem Disc Golf Kosmos vom Vorstand auserkoren. Der Sonntag ist dann, je nach Disc Golf-freundlichem Wetter, der mehr oder weniger intensiven Recherche zum Thema verschrieben. Am Montag folgt dann die Bearbeitung der Bilder, die Reinschrift des Artikels und die Erstellung eines „meme of the week“!

So, das wäre ein kleiner Einblick hinter die Kulissen dieses Blogs gewesen. Wie ihr seht, steckt manchmal echt Aufwand dahinter, seht uns das also etwas nach, falls wir mal wieder nicht ganz pünktlich sein sollten! 😉

Bis nächste Woche, hoffentlich mit wirklichem Content! 🙂
Eure Woodpeckers

17. Mai 2021

Spotlight: Discmania EU Store
Als Mitteleuropäer gestaltet sich das Kaufen von Discs nicht ganz einfach. Aufgrund der nur sehr spärlich vorhandenen Sportgeschäfte, die in ihrem Sortiment Disc Golf Scheiben anbieten, ist das Online-Shopping wohl die Wahl der meisten Spieler.
Dabei sind Zwischenhändler besonders in Europa häufig vertreten, die grossen Hersteller betreiben nur selten einen eigenen Factorystore mit europäischem Standort. Ein gutes Gegenbeispiel liefert jedoch die Marke Innova, die den europäischen Markt schon seit Längerem versorgt.

Mit dem Launch des Discmania Europe Store wagt sich nun erneut einer der grössten Anbieter von Disc Golf Scheiben, einen separaten Online-Shop für Europa zu betreiben. Mit Hinblick auf die wachsende Beliebtheit von Disc Golf in der Umgebung dürfte das ein logischer Schritt sein. Zudem sind die kürzeren Lieferwege und günstigeren Versandkosten eine Entwicklung, die wohl keinem Spieler missfallen wird!
Wir können besonders Einsteigern die Starter Packs von Discmania sehr empfehlen, hier der Link zum Shop.

Bis nächste Woche!
Eure Woodpeckers

10. Mai 2021

Spotlight: Ken „The Champ“ Climo
In den meisten Sportarten gibt es wohl mehrere vertretbare Antworten, welcher Spieler man als „GOAT“ (Greatest Of All Time) bezeichnen könnte. Messi, Ronaldo oder Pelé im Fussball und Gretzky, Orr oder Howe im Eishockey sind nur eine Auswahl von Beispielen.
Im Disc Golf ist der GOAT, zumindest anhand der Statistik und der Dominanz gesprochen, wohl nur mit einem Namen zu benennen – Ken „The Champ“ Climo. Wenn dir dein Spitzname bereits vor einem gespielten Turnier den Sieg zuspricht, bist du anscheinend ganz gut in dem, was du da machst! 😉 Trotzdem hier einige wirklich beeindruckende Statistiken des Champs:

Climo besitzt 12 World Champion Titel (1990-1998 in Folge), 5 US-Champion Titel, 3 Japan-Champion Titel, ist European Champion und natürlich seit 1995 Mitglied der Disc Golf Hall of Fame. Im Jahre 1995 gewann Climo von insgesamt 26 gespielten Turnieren 23, 3 Mal belegte er den zweiten Platz.

Nicht nur war Ken Climo Türöffner für gut bezahlte Spielerverträge und dem damit ansteigenden Profi-Level, der Champ war für eine Vielzahl heute aktiver Profis der Beweis, dass das Sonnendeck im Disc Golf noch einige freie Liegeplätze hat. Natürlich gibt es heute eine Handvoll Spieler, die mit Primetime-Climo womöglich mithalten könnten. Und genau deswegen scheint es als sehr unwahrscheinlich, dass ein Spieler diese Sportart nochmals über so lange Zeit dominieren kann.

An dieser Stelle empfehlen wir euch wirklich, die Highlights des Champs anzusehen. Ausserdem war Climo im Podcast von Nate Sexton zu Gast, auch die dort aufgerollten Stories sind sehr hörenswert!

In diesem Sinne, Big Up to the GOAT, bis nächste Woche!
Eure Woodpeckers

3. Mai 2021

Spotlight: How to build a course (#1)
Die bislang makellosen Seiten der Woodpeckers-Chronik haben in den vergangenen Tagen leider den ein oder anderen Knick erhalten. Das Spotlight von dieser Woche befasst sich folglich nicht ohne Grund mit dem ersten Schritt zu einem Disc Golf Parcours – der Platzsuche.
Tatsächlich ist unser geplanter Parcours zum jetzigen Zeitpunkt nicht am gewünschten Platz umsetzbar. Auch wenn eine zukünftige Umsetzung nicht auszuschliessen ist, so ist das Ganze doch sehr schade!

Um den Traum vom Disc Golf Parcours in Sursee doch noch dieses Jahr umzusetzen, sind wir momentan wieder auf der Suche nach einem geeigneten Standort.

Tatsächlich haben wir bereits wieder mehrere Plätze ausfindig gemacht, denen ein paar schicke Fangkörbe gut stehen würden. Geeignet für einen Parcours ist eine Fläche eigentlich bereits dann, wenn sich keine Gefahrenquellen wie Hauptstrassen oder Porzellangeschäfte in der unmittelbaren Nähe befinden. Hat der Platz zudem einige Höhenunterschiede und natürliche oder künstliche Hindernisse (Bäume, Laternen, Gewässer, Gitter, usw.), steht einem wunderbaren Parcours fast nichts mehr im Weg (ausser einem Haufen Behördenarbeit 😉 ).

Falls dir vielleicht sogar eine tolle öffentliche Fläche einfällt oder du jemanden kennst, der jemanden kennt, melde dich doch einfach via Instagram bei uns!
Wir geben weiterhin alles, um unser Projekt umzusetzen!

Bis nächste Woche!
Eure Woodpeckers

26. April 2021

Spotlight: Trash Panda Disc Golf
Let’s face it – Auch wenn die Pandemie hoffentlich irgendwann Geschichte sein wird, steht ein wohl genauso grosses und reales Problem direkt vor uns. Der Klimawandel ist längst keine abstrakte Zukunftsdystopie mehr und auch wenn der optimale Zeitpunkt zum Handeln wohl schon gestern war, können wir heute dafür sorgen, dass unsere Umwelt so lange wie möglich in einem vertretbaren Gleichgewicht bleibt.
Der Disc Golf Boom im Verlauf des letzten Jahres ist zweifelsohne eine wundervolle Sache, die viele Leute wieder zurück nach Draussen lockt. Dass dadurch aber auch deutlich mehr Discs (natürlich aus Plastik) hergestellt werden, wirkt ziemlich störend und nicht gerade ressourcenschonend.

Wir möchten euch heute deshalb auf einen Disc Golfer aufmerksam machen, der sich ein nachhaltiges Wachstum der Sportart zum Ziel gesetzt hat. Auf Youtube erreicht „Trash Panda Disc Golf“ mit mehr als 10’000 Abonnenten einen erheblichen Teil der aktiven Disc Golf Szene. Nach monatelangem Tüfteln in der eigenen Werkstatt gelang es Trash Panda, eine Disc vollständig aus recyceltem Material herzustellen. Die Disc hat nicht nur vergleichbare Flug- und Haltbarkeitseigenschaften wie eine herkömmliche Plastikdisc, sondern sieht unglaublich schön aus! Das entsprechende Video findet ihr hier. #growthesportsustainably

Habt eine schöne Woche und recycelt euren Müll immer schön!
Eure Woodpeckers

Auch unser Präsident hat sein erstes Ace in Langenthal BE verbuchen dürfen!

19. April 2021

Spotlight: UDisc-App
Der Frühlingsputz fürs Smartphone steht an! Löscht endlich DoodleJump, Akinator, Google Maps und am besten auch Tinder von euren Handys, denn unser heutiger App-Tipp vereint all diese Spielereien mit Leichtigkeit! Wir geben euch natürlich Bescheid, sobald wir das erste UDisc-Date hinter uns haben 😉
Dank UDisc habt ihr nämlich weltweit alle bespielbaren Disc Golf Parcours auf eurem Handy. Sucht euch mittels bestehenden Bewertungen und hochgeladenen Fotos einfach einen Parcours aus, tragt die Namen eurer Cardmates ein und legt mit der Runde los! Im App wird dann jede Bahn mit sämtlichen Infos angezeigt, die jeweiligen Scores lassen sich ausserdem direkt eintragen.

Für Statistikfreaks gibts sogar C1X-Statistiken und eine Messfunktion für deine Wurfweite pro Disc. Wer wirklich zu viel Zeit hat, kann sogar alle seine Discs digital erfassen und jeden Wurf akribisch archivieren (ganz ehrlich, macht das irgendjemand?). Die App ist natürlich kostenlos und sowohl für Android als auch für iOS erhältlich.

Ausserdem ist die Migros Förderaktion „SupportYourSport“ heute offiziell beendet. Wir konnten uns als absolute Randsportart unter den besten 30% aller Vereine platzieren, was einfach phänomenal ist! Wir danken euch allen herzlichst für eure Unterstützung! <3
Die Auflösung unseres Gewinnspiels erfolgt übrigens heute Abend auf unserem Instagram-Profil!

Bis nächste Woche
Eure Woodpeckers

12. April 2021

Spotlight: Simon Lizotte
Das heutige Spotlight möchten wir einem Disc Golf Pro widmen, der eigentlich noch viel mehr ist, als ein Pro.
Simon Lizotte erreichte zunächst durch seine Trickshot-Videos auf Youtube eine riesige Masse an Zuschauern. Mit aktuell 120’000 Abonnenten bildet sein Kanal eine der grössten Disc Golf Communities im Internet. Der gebürtige Bremer gewann bereits in seiner Jugend zahlreiche Turniere, mitunter im Jahre 2010 auch das Bern Open.
Ausserdem ist Lizotte bekannt dafür, auch in Turnier-Situationen unkonventionelle Würfe anzuwenden, was nicht selten zu wirklich phänomenalen Ergebnissen führt! Wir empfehlen euch folgendes Video, in dem ihr die „Simon-Lines“ geniessen könnt!

Abschliessend möchten wir besonders den Lesern, die Disc Golf noch nicht allzu gut kennen, den Kanal von Simon Lizotte wirklich ans Herz legen. Aus unserer Sicht schafft es Simon wie sonst kaum jemand, die Faszination an diesem Sport und seine Liebe dazu so schön auszudrücken. Damit hat er nicht nur einige der Woodpeckers, sondern bestimmt auch unzählige andere Disc Golfer auf der Welt inspiriert!

Wir freuen uns schon jetzt auf das ProTour-Comeback von Simon nach seiner Verletzungspause (voraussichtlich am 14. Mai 2021 am OTB-Open in Kalifornien), let’s go!
Eure Woodpeckers

5. April 2021

Spotlight: Trashtalk
In vielen Sportarten gehört Trashtalk irgendwie dazu, egal ob man selbst damit etwas anfangen kann oder nicht. Den meisten dürften die psychologischen Machtspielchen in Form von Sticheleien und Provokationen wohl dank legendären Trashtalkern wie Mike Tyson oder Dennis Rodman ein Begriff sein.
Durch den ehemaligen Ultimate Frisbee Profi und nun professionellen Disc Golfer Brodie Smith wurde die Diskussion um Trashtalk im Disc Golf wieder neu entfacht.
Ein abschliessendes Urteil, ob Trashtalk im Disc Golf einen Platz haben soll, können wir nicht liefern. Aus eigener Erfahrung können wir aber bestätigen, dass ein paar Sticheleien unter Freunden wirklich zielführend sein können, solange alle damit einverstanden sind! 🙂

Das verlängerte Wochenende über Ostern verbrachten wir in Genf, um ein erstes Mal den Boden der kommenden Swiss Championships unter unseren Füssen spüren zu können. Und wie wir es gespürt haben! Der Parcours „Les Evaux“ in Genf ist, um es kurz zu machen, einfach ein Disc Golf Park aus dem Bilderbuch! Die weitläufigen und abwechslungsreichen Fairways in Kombination mit den zahlreichen Bonus-Baskets ermöglichen nicht nur herausfordernde und lange Runden, sondern bieten auch eine tolle Möglichkeit, sich seine eigenen Bahnen ad hoc zu konstruieren.

Auf der Rückreise wollten wir zudem nur noch eine schnelle Runde auf einem kleinem Parcours anhängen und stiessen so auf den Parcours „Parc Sarasin“ gleich neben dem Genfer Flughafen. Auch dieser Parcours ist mit ganz viel Liebe gestaltet und auf jeden Fall einen Zwischenstopp wert!

Bis nächste Woche und seid nach dem Trashtalk wieder lieb zueinander 😉
Eure Woodpeckers

29. März 2021

Swiss Championships 2021
Zückt eure leergefegten Terminkalender und euren liebsten Leuchtstift, es gibt endlich wiedermal einen lohnenswerten Anlass, der nur darauf wartet, mit einem hübschen roten Kreis versehen zu werden! Oder etwa doch nicht? 🙁
Im heutigen Spotlight möchten wir euch die Neuigkeiten zu den Swiss Disc Golf Championships 2021 in Genf überbringen.
Long story short: Aufgrund des aktuellen Veranstaltungsverbots ausserhalb des Profisports wird die diesjährige Meisterschaft nicht wie geplant am 17. / 18. April 2021 stattfinden. Es sind jedoch schon einige Ersatzdaten bekannt und wir freuen uns darauf, euch diese mitteilen zu können!
Wenn ihr also gerne die „crème de la crème“ der Schweizer Disc Golf Szene (und ein paar Woodpeckers) am Turnier anfeuern möchtet, solltet ihr eure Wochenenden im Mai oder Juni noch nicht komplett verplanen!

In der vergangenen Woche konnten wir ausserdem wieder so richtige Sommerluft schnuppern! Ohne Thermoshirt, Beanie und Handschuhe fühlen wir einmal mehr, warum wir Disc Golf so lieben.
Ausserdem wurden wir Zeuge von einen sehr amüsanten Phänomen, das es wohl nur im Disc Golf geben kann. Jannis warf in Langenthal BE sein erstes sogenanntes Black Ace. Bei einem Black Ace wird die Disc, wie beim normalen Ace (oder Hole-In-One) auch, mit dem ersten Wurf im Korb versenkt. Leider gehört der entsprechende Korb dabei aber nicht zur richtigen Bahn! Achtung Juristen-Gag: Auch wenn dieser „aberratio ictus des Disc Golf keinen Vorteil für den Spieler bringt, ist es dennoch einen grossen Lacher wert!
Die Juristenwitze werden weiterhin nur selten vorkommen, versprochen! 😉

Bis nächste Woche und happy golfing!
Eure Woodpeckers

22. März 2021

Spotlight: Unser Podcast-Tipp
Auch das Meme von dieser Woche braucht wohl ein bisschen Kontext. Der „Firebird“ der Marke Innova ist wohl eine der legendärsten Discs der gesamten Sportart. Nicht zuletzt liegt das auch daran, dass Nate Sexton, ein echtes Urgestein und aktuelle Nummer 11 der Welt gemäss PDGA-Rating, ein Innova Firebird mit seinem eigenen Aufdruck veröffentlicht hat.
Diese und andere Sammler-Discs erfreuen sich momentan sehr grosser Beliebtheit und sind binnen Sekunden ausverkauft.
In seinem Podcast behandelt Nate Sexton das Problem dieses Hypes und viele andere spannende Themen aus dem Disc Golf Kosmos.
Hört darum unbedingt auf rein bei „Running It – With Nate Sexton“, überall wo’s Podcasts gibt (das wollte ich schon lange einmal schreiben)!

Aufgrund der Wellen, die Disc Golf aktuell in unserem Bekanntenkreis schlägt, kommt es immer wieder dazu, dass wir Freunde mitnehmen, um mit uns ihre erste Runde zu spielen! Es freut uns natürlich unglaublich, unsere überaus altbewährten Techniken weiterzugeben, auch wenn ein nicht unbeachtlicher Teil von uns selbst noch keine 365 Tage lang Disc Golf spielt 😉

Naja, immerhin kommen wir dadurch ein bisschen rum! Am Samstag lag eine tolle Runde im Kollegi Stans drin, am Sonntag stand die 2. Runde der Hardhof League in Zürich an und zum krönenden Abschluss wurde noch eine Nachmittagsrunde in Langenthal angehängt!
An dieser Stelle möchten wir noch ganz herzlich Paul Francz grüssen! Es ist jedesmal toll, dich auf dem Parcours anzutreffen und von deiner langjährigen Erfahrung zu profitieren. Falls du das hier liest, keep it up! 🙂

Bis nächste Woche ihr Schnägglis!
Eure Woodpeckers

15. März 2021

Swiss Disc Golf Network
Okay, wir wissen sehr wohl, dass Memes nicht lustiger werden, wenn man sie erklärt. Da dieser Beitrag aber fast schon eine Disc Golf-Besessenheit für das adäquate Verständnis benötigt, hier ein kurzer Abriss: Jomezpro und GatekeeperMedia sind im amerikanischen Raum die beiden führenden Broadcast-Plattformen der Sportart und erreichen regelmässig Zuschauerzahlen im hohen 6-stelligen Bereich auf ihren Youtube-Videos. Mit dem frisch gestarteten Onlineauftritt des Swiss Disc Golf Networks (SDGN) in den vergangenen Wochen, besteht nun auch das erste offizielle Disc Golf Netzwerk der Schweiz!
Besucht das SDGN unbedingt auf Instagram, wir freuen uns auf viele tolle Beiträge aus der ganzen Schweiz und wer weiss, vielleicht ist auch ein Streaming einiger Turniere geplant (No Pressure, liebes SDGN ;-))?
Let’s grow the sport!

In der vergangenen Woche hatten wir zudem die Möglichkeit, unseren geplanten Parcours und Disc Golf an sich in der Kerngruppe Sport Sursee Mittelland vorzustellen. Die anwesenden Vertreter aus umliegenden Gemeinden und grösseren Genossenschaften zeigten sich interessiert. In der anschliessenden Diskussion ergaben sich bereits einige Ideen für tolle Projekte, mehr wollen wir an dieser Stelle noch gar nicht verraten! 🙂

Bevor uns das Sturmtief „Luis“ am Wochenende die Runden nicht wirklich leicht gemacht hat, lagen sogar noch einige kurze Fieldwork-Sessions bei klarem Wetter drin. Wie viele Discs bei einer Session von 2(!) Woodpeckers (die Aufgrund der drohenden Ächtung nicht namentlich genannt werden wollen) so anfallen, könnt ihr im nachfolgenden Bild bewundern.

Shoutout ans SDGN und an alle, die immer wieder diesen Blog besuchen, wir haben euch lieb!
Eure Woodpeckers

8. März 2021

#RespectHerGame
Im Rahmen des internationalen Frauentages steht auch die Gleichberechtigung in sportlicher Hinsicht heute bei uns im Spotlight. Sexismus und Objektifizierung sind leider auch im Sport immer wieder anzutreffen. Trotzdem sind wir sehr stolz darauf, dass die noch junge Disc Golf Szene weltweit bereits jetzt ein starkes Zeichen für die Gleichberechtigung setzt. Mit Awareness-Kampagnen an Turnieren und einem tollen Onlineauftritt machen sich Disc GolferInnen für jene stark, die Disc Golf einfach für das lieben, was es ist: Eine Sportart für alle!
Besucht unbedingt die Instagramseite von #RespectHerGame, weitere Infos findet ihr ausserdem auf www.respecthergame.org.

Da uns das Spotlight-Thema sehr am Herzen liegt, möchten wir den restlichen Rückblick kurz halten. Am vergangenen Sonntag konnte die Hardhof-League in Zürich aufgrund der ersten Lockerungsschritte aus dem Winterschlaf erwachen. Das brandneue 18-Loch-Layout ist wirklich empfehlenswert und liess sich in den kleineren Gruppen wunderbar spielen.
Natürlich darf auch die fast schon obligatorische Runde in Langenthal BE nicht fehlen. Ein schickes Foto der Sonntagsrunde findet ihr gleich im Anschluss!

Bis nächste Woche, habt euch lieb!
Eure Woodpeckers

1. März 2021

#MakeMoves
Heute steht die mit Abstand grösste und wohl auch bedeutendste Vertragsunterzeichnung der Disc Golf Geschichte in unserem Spotlight. In der vergangenen Woche wurde bekanntgegeben, dass Paul McBeth seinen Exklusiv-Vertrag mit Discraft um ganze 10 Jahre verlängert.
Nachdem „McBeast“ in den vergangenen Jahren sämtliche Turniere dominiert hat und noch immer als Aushängeschild der Sportart gilt, scheint dieser Schritt überaus logisch. Mit der erfolgreichen Etablierung seiner eigenen Discs gemeinsam mit dem Hersteller Discraft dürfte sich auch erklären, warum beide Parteien ein Interesse an einer Vertragsverlängerung haben.
Die eigentliche Sensation ist aber die gezahlte Summe: Für unglaubliche 10 Millionen US-Dollar bindet sich McBeth an Discraft. Mit Hinblick auf das massive Wachstum von Disc Golf dürften solche Gagen aber in Zukunft eh nicht mehr ganz so unüblich sein. In jedem Fall werden nicht nur McBeth und Discraft von dem Deal profitieren, sondern die gesamte Sportart!
Darum: Herzlichen Glückwunsch!

Bei unseren Runden geht’s zwar nicht gerade um Millionenbeträge, dafür aber um etwas viel Wichtigeres (nein, natürlich nicht „Spass“): Seinen Teamkameraden ein Ace unter die Nase reiben zu können und das Ace-Kässeli zu knacken! So geschah es letzte Woche, dass sich unser Vize-Präsident erbarmen konnte, einen geraden Wurf über 70m hinzulegen und die Disc im Korb zu versenken. Auch hierfür herzliche Gratulation, wir wissen alle, dass das gewonnene Geld eh in Form von Discs wieder in unseren Herrschaftsbereich gerät. 😉

Manchmal braucht man einen kleinen Stoss, um sich für Neues begeistern zu können. Aus diesem Grund spielten wir die gestrige Runde in Langenthal BE im Disc-Dice-Modus. Dabei wird vor jedem Wurf das Glück der zwei Spielwürfel herausgefordert. Jede Würfelkombination gibt dabei genau vor, welche Disc auf welche Weise geworfen werden muss. Du befindest dich 20 Meter vor dem Korb und bist umringt von Bäumen? Viel Spass bei deinem Forehand-Roller mit einem Driver. Dein Tee-Shot ist weit offen und lädt für einen phänomenalen Drive ein? Nö, versuch’s doch mal mit einer Grenade, aber mit deinem Putter bitte! Unser Tipp für Disc-Dice: Mach das Beste aus deinem Würfelpech, du hast eh immer eine geniale Ausrede für deinen miserablen Score! 😉

Bis nächsten Montag und #MakeMoves!
Eure Woodpeckers

22. Februar 2021

„Geds es Valley?“
Diese Frage hat wirklich jeder der Woodpeckers schon mindestens einmal auf dem Hin- oder Rückweg der Disc Golf Runde gehört. Das heutige Spotlight richtet sich deswegen auf die fantastische App Disc Golf Valley. Die Disc Golf Simulation fürs Handy ist für iOS– und Androidgeräte gratis verfügbar. Und hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Ob man eine Trainingsrunde auf einem der rund 10 verschiedenen Kurse spielen will, seine Freunde beeindrucken möchte oder sich mit Spielern auf der ganzen Welt zu messen versucht, ist dabei egal. Das Spiel hilft besonders Anfängern, sich mit der Grundmechanik der verschiedenen Disc-Typen, Wurfarten oder Windeffekten auseinanderzusetzen und diese zu verstehen. Wir wünschen euch viel Spass beim Ausprobieren!

Hach, was sollen wir sagen, ihr habt’s natürlich auch alle gespürt! Die Temperaturen steigen langsam aber sicher an und lassen die ersten mutigen Kurzhosenliebhaber ihre Knie entblössen. Darum konnten wir bei der letzten Runde in Stans endlich wiedermal wasserdichte Schuhe, Beanies und akkubetriebene Wärmesocken (ja, die gibt’s wirklich!) zu Hause lassen. Da das tolle Wetter aber nicht nur Disc Golfer ins Grüne lockt, ist jederzeit ein aufmerksamer Spotter vor einem Wurf Pflicht! So haben nicht nur wirklich alle Beteiligten mehr Spass (oder eher weniger Gefahr), sondern du kannst den Leuten eh gleich erklären, was für eine Sportart du betreibst! Mit so einer Einstellung gesellt sich sogar ab und zu ein Special Guest mit aufs Gruppenfoto. 😉

Wir danken an dieser Stelle dem Pony „Piccolo“ herzlichst fürs kurze Posieren! Geniesst das Wetter und bis nächste Woche!
Eure Woodpeckers

15. Februar 2021

Love is in the air!
Weil wir wissen, wie schwer der Valentinstag für manche Singles sein kann, haben wir den ultimativen Tipp gegen einsame Nachmittage: Schnapp dir deine drei besten Disc Golf Buddies und spielt eine Runde «Best Shot Doubles»! In dieser beliebten Spielvariation messen sich verschiedene Teams bestehend aus zwei Personen in einer Kursrunde. Jedes Team kann nach dem Wurf entscheiden, von welcher Disc-Position aus sie weiterspielen wollen. Anschliessend folgt die selbe Abfolge so lange, bis das Team einen der beiden Putts im Korb versenkt. Absprache im Team und das Risikomanagement für einzelne Würfe sind hierbei entscheidend! Viel Spass bei eurer nächsten Doubles-Runde und vergesst nie das romantischste Detail: Dein Doubles-Partner hält IMMER zu dir – oder zumindest bis zum Ende der Runde 😉

Die vergangene Woche war aufgrund der eisigen Temperaturen zwar wenig einladend für Disc Golf, für die Woodpeckers war sie aber umso produktiver! Als eingesessene Luzerner Fasnachtshäsli haben wir das narrische Treiben natürlich mit einem weinenden Auge vermisst. Die eingesparten Promille wurden dafür ordentlich ausgenutzt! Nebst unseren mehr oder weniger erfolgreichen Trickshots im Campus Sursee für die zweite Wochenchallenge im Rahmen von #supportyoursport wurde nämlich gezeichnet, skizziert und schraffiert, bis die Bleistifte brachen. Und so stehen wir mit einem ersten spielbaren Layout für unseren geplanten Disc Golf Parcours da! 

Im aktuellen Stadium gehen wir von einem kleinen aber (sehr!) feinen 9-Korb-Parcours aus. Wir halten euch auf dem Laufenden und freuen uns darauf, euch auf die «RoadToSTRENGGEHEIM» mitzunehmen!

Bis nächste Woche und Kuss Kuss
Eure Woodpeckers

Vielleicht nicht ganz so zielsicher wie Amor, dafür aber eine genauso schöne (leider versteckte) Haarpracht – Der Präsident der Herzen wirft seine Discs am Valentinstag mit besonders viel Liebe!

8. Februar 2021

No one said it’s going to be easy!
Rückschläge und schlechte Tage gehören zu Disc Golf wie zu jedem anderen sportlichen Wettkampf. Auch wenn eine übliche Spielergruppe aus 4 Personen besteht, ist am Ende des Tages jeder Spieler auf sich alleine gestellt. Deshalb ist es umso wichtiger, mit seiner Leistung und den daraus resultierenden Emotionen umgehen zu können. Lautstarke Beschwerden oder unnötige Verzögerungen stören nicht nur die anderen Spieler und können die tolle Stimmung vertreiben, sondern führen oft auch zu einer unnötigen Verbissenheit. Lasse also am besten schlecht gespielte Löcher hinter dir (denn das sind sie auch) und geniesse die Zeit mit deiner Gruppe! Don’t try to be a better Disc Golfer – try to be a better YOU!

Wow, was war das wieder für eine Woche! Zunächst startete am vergangenen Dienstag die Förderaktion für Amateurvereine „Support Your Sport“. Als ein relativ frisch gegründeter Verein einer absoluten Randsportart haben wir nicht mit einem derartigen Support gerechnet! Zum jetzigen Zeitpunkt sind wir noch immer deutlich im vorderen Drittel unserer Kategorie platziert! Darum vielen Dank für euren Support, macht weiter so! Wir sind uns absolut bewusst, dass diese Aktion unseren Traum vom lokalen Disc Golf Kurs zumindest in finanzieller Hinsicht nicht vollumfänglich erfüllen wird. Umso mehr freuen wir uns aber darüber, dass Disc Golf im Raum Sursee auf offene und interessierte Ohren trifft. Die Woodpeckers sind nun überzeugter als je zuvor: Disc Golf kann und soll Teil unseres regionalen Sportangebotes sein! Wir sind stolz, diesen Weg gemeinsam mit allen, die uns unterstützen, bestreiten zu düfen!

Die erste wöchentliche Challenge im Rahmen von „Support Your Sport“, unseren Verein auf möglichst kreative Weise (unter Einhaltung des Mindestabstandes) vorzustellen, haben wir selbstverständlich angenommen und durchaus passabel erfüllt, das Foto findet ihr am Ende des Textes oder bei uns auf Instagram. Für den Sieg hat es leider nicht ganz gereicht, aber immerhin bleibt der erste Wochensieg in der Region! An dieser Stelle gratulieren wir herzlich dem Golfclub Oberkirch zum Wochensieg! Wenn das mal nicht ein weiteres Indiz für die Zukunft des Golfsportes (vielleicht auch im weiteren Sinne) ist! 😉

Ausserdem ist euch der Aktuar ein Update zur Doubles-Revanche von letzter Woche schuldig. Natürlich folgte die Wiederkehr des Dreamteams Jan/Rafi sogleich! Am vergangenen Sonntag erzielten sie in Langenthal einen Rundenscore von -7, das Team Oli/Jönu verblieb knapp dahinter mit einem Score von -3.

Bis nächste Woche, from your Aktuar with Love! <3

default

1. Februar 2021

„Fieldwork makes the dream work!“ Früher oder später wird jeder Disc Golfer die Wahrheit hinter dieser Floskel am eigenen Leibe erfahren. Aber wie bei jedem Sport, der schwieriger ist, als er von aussen wirken mag, ist ein regelmässiges Training auch abseits des Kurses unverzichtbar.
Wir freuen uns deshalb jetzt schon auf den Tag, an dem die zahlreichen Grünflächen der Region Sursee ihre Tore für Sportler aller Art wieder öffnen! Schliesslich hilft auch die beste Ausrüstung im Disc Golf nichts, wenn der Spieler seine Discs nicht in allen möglichen Wind- und Wetterlagen kennt.

Die Zeit zum Disc Golfen war am vergangenen Wochenende leider knapp. Der gesamte Samstag wurde investiert, um unserem Präsidenten beim Umzug in seine neue Wohnung zu helfen. Dies geschah natürlich aus dem freien Willen aller Helfer und nicht etwa aufgrund einer versteckten Klausel, die unser Präsident in die Vereinsstatuten geschummelt hat…
Da die Oberarme durch das Stemmen zahlloser Kisten, Möbel und Utensilien für das präsidiale Haustier „Mötzli“ aber eh schon eingewärmt waren, begab sich der Vorstand am Sonntag einmal mehr ins malerische Langenthal BE. Nebst dem neuen und sehr empfehlenswerten 13er-Layout wurde eine Doubles-Runde zwischen Jannis&Oli und Jan&Rafi ausgetragen. Aufgrund des Gewaltmonopols über die Inhalte auf der Website verzichtet der Aktuar hierbei auf die Veröffentlichung der Resultate.

Bald ist es soweit! Ab morgen Dienstag bis Mitte April könnt ihr uns im Rahmen des Migros-Förderprogramms „Support Your Sport“ unterstützen. Scannt dafür einfach die Vereinsbons, die ihr für jeden Einkauf pro 20.- in der Migros erhaltet und spendet diesen Bon an „Woodpeckers Sursee“.
Mit dem Geld, welches sich je nach Anzahl gesammelter Bons auf die Vereine verteilt, möchten wir einen Disc Golf Parcours in der Region Sursee eröffnen, der für alle Disc Golfer und Interessierte gratis zur Verfügung stehen soll!
Für weitere Infos checkt einfach die folgenden Links, unser Instagram oder schickt uns eine Nachricht über das Kontaktformular.

Keep rockin‘ und bis nächste Woche! <3

Link Direktspende: https://wemakeit.com/donation_boxes/disc-golf-anlage-sursee/donate
Projektlink: https://supportyoursport.migros.ch/de/vereine/woodpeckers-sursee/

25. Januar 2021

Nachdem der Shopping-Rausch von letzter Woche langsam abgeflacht ist und die neuen Discs bereits ihren mehr oder weniger langfristigen Platz in unseren Bags gefunden haben müssen auch wir uns mit der Realität beschäftigen. Tatsächlich ist es in der Schweiz nicht leicht an Discs zu kommen, ohne diese aus dem Ausland zu importieren. Auch die grossen Händler im europäischen Raum haben teilweise Lieferengpässe, nicht zuletzt aber wegen des enormen Wachstums der Sportart, was uns natürlich sehr freut! Schaut doch bei Bedarf einmal bei Innovastore oder Crosslap vorbei, mit diesen EU-Händlern haben wir die besten Erfahrungen gemacht!

Ausserdem haben wir euch Neuigkeiten zu unserem Projekt versprochen! Die von der Migros lancierte Förderaktion „Support your Sport“ in Kooperation mit wemakeit.ch unterstützt Schweizer Amateursportvereine. Vom 2. Februar 2021 bis zum 12. April 2021 erhalten Personen bei ihrem Einkauf pro 20 Franken einen Vereinsbon, welchen sie im Internet ihrem Lieblingsprojekt zuweisen können. Je mehr Vereinsbons ein Verein erhält, desto grösser ist sein Anteil am Promotionstopf der Aktion!

Deshalb brauchen wir vom 02.02.21 – 12.04.21 DEINE Unterstützung! Supporte unser Projekt eines lokalen Disc Golf Parcours in der Region Sursee, indem du deine Vereinsbons bei unserem Projekt einlöst! Sobald die Aktion startet, werden wir euch auf Instagram weiter informieren. Ausserdem sind auch Direktspenden möglich, die AUSSCHLIESSLICH in dieses Projekt fliessen werden!

Link für Direktspende: https://wemakeit.com/donation_boxes/disc-golf-anlage-sursee/donate

Wir danken euch allen bereits jetzt für euren Support, lasst uns Disc Golf und alle seine wunderbaren Facetten verbreiten! #growthesport

Viel Liebe und bis nächste Woche! <3

18. Januar 2021

Die Qualitätsoffensive der Woodpeckers ist in vollem Gange. Dank unserem Präsidenten, der offenbar entfernt mit MacGyver verwandt zu sein scheint, können wir überteuertes Kameraequipment schlichtweg mit Klebeband ersetzen! Die Kasse dankt!

Doch wofür der ganze Aufwand? Wie bereits im Blogeintrag von letzter Woche angekündigt, erreichten uns zwei heiss ersehnte Pakete aus Amerika! Jan und Rafi hatten das Glück (und den Willen, eine Viertelstunde ausschliesslich auf ihre Handys zu starren), je eine der stark limitierten Discmania Black Lizotte Mystery Boxes zu ergattern! Das Unboxing-Video dieser ganz besonderen Discs haben wir natürlich allen verhinderten Woodpeckers sofort zugestellt. Wer weiss, vielleicht findet das fast 20 Minuten lange Kunstwerk noch einmal den Weg an die Öffentlichkeit! 😉

Die versprochenen Neuigkeiten zu unserem Projekt lassen leider noch auf sich warten, habt also noch etwas Geduld bis nächste Woche.
Immerhin konnten wir die neu erhaltenen Discs direkt dem Härtetest unterziehen. Die Sonntagsrunde in Langenthal BE war, gelinde ausgedrückt, sehr geprägt vom Schnee. Auch wenn das Suchen der Discs teils länger gedauert hat, als die Würfe an sich, so war auch das eine einmalige Erfahrung. Infos zum Parcours in Langenthal findest du hier.

Disc Golf kann so vielseitig sein! <3

„Meiner Meinung nach sind 1-3 Discs mehr als genug um Disc Golf zu spielen“ – Kein Disc Golfer, jemals

11. Januar 2021

Wir dürfen wohl mit Fug und Recht behaupten, dass die Wenigsten einen derart absurden Start ins Jahr 2021 erwartet haben. Um euch unsere Gedanken zum aktuellen Weltgeschehen etwas genauer zu vermitteln, haben wir das wohl schönste Medium der Popkultur ausgesucht – Enjoy our meme of the week!

Aber egal, wie seltsam sich die Welt auch drehen mag – das typische Woodpecker-Wochenende bleibt von Disc Golf geprägt! Auf unserer „Swiss Tour“, bei der wir Woche für Woche einen neuen Parcours in der Schweiz entdecken wollen, stand dieses Mal erneut der Kanton Zürich auf dem Programm.
Der Disc Golf Parcours Grüzefeld befindet sich in Winterthur und wird vom Disc Dimension Club verwaltet. Mit zahlreichen Layouts, einem liebevollen Parcoursdesign und unserer Ansicht nach fantastischen Tee-Pads spricht der Kurs sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Disc Golfer an! Durch die leichte Schneedecke, welche wir bei unseren Runden angetroffen haben, entwickelt der Parcours ausserdem nochmals neue Spielweisen und hat dadurch seinen ganz eigenen Charme!

Nun wünschen wir euch allen eine schöne Woche! Im nächsten Blogeintrag können wir euch endlich mit Neuigkeiten zu unserem Projekt versorgen. Ausserdem erwarten wir eine wahrlich „mysteriöse“ Zusendung aus Amerika, bleibt also gespannt!

Bis dahin, haltet euch warm!

4. Januar 2021

Die Tage rund um den Jahreswechsel bieten ja so einiges, wofür es sich zuhause zu bleiben lohnt – dutzende Blockbuster im Fernsehen, fantastisches Essen und keine Verpflichtung, das Haus zu verlassen. Die Woodpeckers haben in der vergangenen Woche aber den wohl grössten Vorteil entdeckt. Nämlich scheint es so, als würde die Schweiz in diesen Tagen einige Stunden später zum Leben erwachen, als sie das an anderen Tagen tut.

Und genau deshalb nutzten wir die leergefegten Autobahnen in den frühen Morgenstunden, um auch die entlegeneren Disc Golf Kurse des Landes aufzusuchen und in deren Bestenlisten aufzutauchen! Und so durften wir innert kürzester Zeit eine Vielzahl von verschiedenen Kursen kennenlernen, die uns auch für unser eigenes Projekt wertvolle Ideen liefern.

Die erste Runde Disc Golf im Jahr 2021 liess zudem nicht lange auf sich warten. Bereits in den frühen Morgenstunden am Neujahrstag flogen die ersten Woodpecker-Discs im Seeburgpark in Kreuzlingen TG, der mit seiner wunderschönen Aussicht auf den Bodensee nicht umsonst einen Disc Golf Kurs mit absoluten Top-Bewertungen beheimatet!

Nun wünschen wir euch allen einen tollen Start ins Jahr 2021 und freuen uns, wenn ihr auch nächsten Montag wieder in unserem Blog vorbeischaut!

28. Dezember 2020

Merry Discmas!
Auch wenn der grosse Schneefall momentan noch auf sich warten lässt, sind die Woodpeckers bereits mächtig in Stimmung für einige eiskalte Runden Disc Golf!
Ausserdem lag dieses Jahr nebst neuem Wurfplastik auch unser brandneues Logo unter dem Weihnachtsbaum, welches ihr hier nochmals in voller Pracht geniessen dürft.
Als kleines Weihnachts-Spezial findet ihr eine kurze kunstwissenschaftliche Analyse unseres Aushängeschildes unter dem Bild.
Wir wünschen euch allen einen guten Jahresabschluss und freuen uns darauf, euch im nächsten Jahr viele Neuigkeiten zu unserem Projekt präsentieren zu dürfen.

Mit seiner aerodynamischen Haltung repräsentiert der Specht als heimlicher Star des Waldes die Eigenschaften, welche auch eine gute Disc Golf Scheibe benötigt, um auf einem Parcours zu bestehen. Umrundet von schweren Metallketten, die offensichtlich aus einem klassischen Disc Golf Korb stammen, kämpft sich der Specht frei, genau wie wir uns manchmal aus dem Dickicht kämpfen müssen. Das charakteristische Hämmern des Spechtes ist ausserdem bei so manchem Spieler wahrnehmbar, der den ersten Baum nach dem Tee offensichtlich doch nicht gesehen hat. Die Rot-Weisse Farbkombination repräsentiert zudem die Farben der Stadt Sursee.

21. Dezember 2020

Schönwetter-Disc-Golfer? Noch nie gehört!
Besonders beim Disc Golf gehören schlechtere Witterungsumstände dazu und zwingen den Spieler oftmals zu kreativen Würfen.
Mit gleich 9 Spielern, auf zwei Spieler-Cards aufgeteilt, erfreuten die Woodpeckers gestern die Sonntagsspaziergänger beim St. Fidelis Kollegium in Stans NW mit feinstem Plastik, dass durch die Luft flog.
In Kombination mit der phänomenalen Bergkulisse sorgte der dichte Nebel für eine einzigartige Atmosphäre. Wir freuen uns bereits jetzt darauf, den ersten grossen Schneefall der Wintersaison mit einer noch anspruchsvolleren Runde zu feiern.
Für mehr Informationen zum Disc Golf Parcours in Stans klicke einfach hier.

14. Dezember 2020

Support your local clubs!
Die Woodpeckers dürfen auf eine ereignisreiche Woche zurückblicken. Am vergangenen Donnerstag besuchten wir den Flying Colors Ultimate Club in Oberkirch bei ihrem Hallentraining, um den interessierten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Disc Golf etwas näher zu bringen. Schlussendlich verbindet uns doch alle das Eine: Die Liebe zur Frisbeescheibe! Wir danken den Flying Colors an dieser Stelle nochmals herzlichst für die Einladung und freuen uns weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit!

Auch das Wetter spielte am Wochenende sogar einigermassen mit und ermöglichte deshalb am vergangenen Samstag einen tollen Tag auf dem Disc Golf Kurs in Langenthal BE. Zum Abschluss die Erkenntnis des Tages: Bag Swaps sind eine spannende Herausforderung und zeigen dir, welche Discs du wirklich brauchst!

7. Dezember 2020

Another Day, Another Disc!
Zum letzten Spieltag der Zürcher Hardhof League begaben sich einmal mehr zwei Spieler der Woodpeckers Sursee auf den beschwerlichen Weg in die bescheidene Seestadt Zürich, welche nebst seinem sympathischen Dorf-Flair in den letzten Monaten auch eine ansehnliche Turnieraura im Disc Golf zu bieten hatte.
Unser Dreamteam, bestehend aus Präsident und seiner treuen rechten Hand, war vom Kulturschock im Gegensatz zur (baldigen) Disc-Golf-Metropole Sursee zwar so erschüttert, dass das Erinnerungsfoto noch das aufgeregte Zittern festhält; dennoch können wir stolz die folgenden Resultate unserer Spieler präsentieren:

Jan: Even +/-0 (Score) / 6. Platz
Oliver: +7 (Score) / 11. Platz

Vielen Dank an die Organisatoren der Zürcher Hardhof League 2020, wir freuen uns auf weitere Turniere!

30. November 2020

Advent Advent, es geht heute um unser Präsidentenduo, das für Disc Golf brennt!
Am gestrigen Sonntag wagten sich bei den eisigen Temperaturen nur wenige SpielerInnen ins Freie. Weil aber irgendjemand den Job ja machen muss, wurden die Woodpeckers am zweiten Doubles-Turnier im Zürcher Hardhof von der Geschäftsleitung höchstpersönlich vertreten.
Der Präsident und seine Vertretung gaben in der ersten Runde alles und landeten verdient auf dem 7. Zwischenrang. Die fehlende Nachmittagssonne sorgte jedoch für kalte Hände und einige Griplocks konnten in der zweiten Runde wohl nicht vermieden werden.
Dennoch konnten sich unsere CDO’s (Chief Disc Officers) den geteilten 11. Platz mit einem Score von -7 sichern.
Wir freuen uns auf den kommenden Single-Spieltag der Hardhofleague, bis dahin!

23. November 2020

Sundays are for Disc Golf! Beschwingt vom herrlichen Wetter trafen sich am gestrigen Sonntag alle Woodpeckers in der Haselwarte Sursee, um nebst einem kleinen Fotoshooting das Gelände der Sportarena im Campus Sursee unsicher zu machen. 
Nach rund 3 Stunden und mindestens einem halbem Dutzend Highlight-Putts steht fest: Das Campus-Areal sieht nicht nur schick aus, sondern bietet auch für Disc Golfer einige spannende Aspekte.
Was in Zukunft hiermit wohl noch geschieht? Seid gespannt, wir halten euch in diesem Blog auf dem Laufenden!

updates coming soon…

16. November 2020

Bereits zum zweiten Mal erschienen einige Woodpeckers auf der Spielerliste eines Turniers im Hardhof. 
Im Herzen von Zürich trafen sich am vergangenen Sonntag jedoch nicht wie üblich viele Einzelspieler. Für das speziell organisierte Doubles-Turnier im Stadtpark an der Limmat schlossen sich deshalb auch die anwesenden Surseer Discgolfer zu 3 Teams à 2 Personen zusammen, um sich gemeinsam durch die 2 Runden von je 15 gespielten Löchern zu kämpfen.

Resultate
Team Oli & Jan:  -10 (Score) / 9. Platz
Team Jannis & Rafi:  – 6 (Score) / 10. Platz
Team Michel & Phippu:  + 7 (Score) / 21. Platz

9. November 2020

Am gestrigen Sonntag versammelten sich 48 SpielerInnen frühmorgens im charmanten Hardhof in Zürich. Nach 2 Runden mit je 13 gespielten Löchern wurde der erfolgreiche Spieltag im nahegelegenen Restaurant ausgeklungen. 
Auch 4 Woodpeckers haben sich in die Teilnehmerliste geschlichen und erspielten die folgenden Resultate:

Jan Fuchs:  -5 (Score) / 5. Platz
Jannis Ziswiler:  +11 (Score) / 23. Platz
Oliver Baumgartner:  +11 (Score) / 23. Platz
Rafael Hunkeler:  +15 (Score) / 30. Platz